Hoffe alles bestens! Hier mein monatliches spotops-Update mit allem was mich in meinen Gewohnheiten im November bewegt und begeistert hat. Viel Freude beim Entdecken!

Vorab noch eine Auffrischung zum Verständnis von "Resonanz": der Begriff hat in der Physik die Bedeutung, dass eine zusätzliche Vibration erzeugt wird, welche die ursprüngliche Schwingung verstärkt, und damit eine neue Qualität in ein bestehendes System bringt. Resonanz löst somit einen Impuls aus, der unser Leben verändert und hinausgeht über die zu erwartenden positiven Auswirkungen auf unsere geistiges oder körperliches Wohlbefinden.  In diesem Sinn wünsche ich Dir Freude beim Lesen, so dass auch bei Dir Resonanz erzeugt wird....

More...

Update November 2017 - Motto: "Tägliche Rituale"

Tägliche Rituale, Achtsamkeit und Gewohnheiten

In der Alltagsbeobachtung und im persönlichen Empfinden ist Reizüberflutung und Dauerablenkung immer präsenter. Als Ergebnis verliert man die eindeutige Richtung und die Bodenhaftung. Wie gelingt es dann seinen persönlichen Schwebezustand (Flow) im eigenen Rhythmus zu behalten ? Wie schaffst du es die Orientierung an deinem Leuchtturm (als Orientierungspunkt) zu finden ? 

Mancher Morgen beginnt mit dem Blick auf das Smartphone. Von da an beginnt ein Schweben, entwurzelt und abgelenkt.  Im vergangenen Monat wurde ein sog. "habit tracker" im monatlichen Status Update erwähnt. Die beste Stunde des Tages ist auch für mich seit mehr als einem Jahr unmittelbar nach dem Munterwerden. In einem einfachen Morgenprogramm praktiziere ich einen "Miracle Morning", wo ich mich für zumindest 30 Minuten nur mir selbst widme. Diese Zeit verbringe ich mit Meditation, Visualisierung, Lesen, Schreiben und Sport und persönliche Morgenrituale, um danach mit voller Energie in den Tag zu starten. 

Jeden Tag wird es ein wenig einfacher. Aber du musst es jeden Tag tun, das ist der schwierige Teil.

Click to Tweet

Was könnte Dich an täglichen Ritualen interessieren ? - Hier ein paar Eindrücke:

  • Unser Leben ist eine direkte Spiegelung unserer täglichen Gewohnheiten. Alles, was wir denken, sagen und tun, ist das Ergebnis unserer sich ständig weiterentwickelnden Routinen. Wachsen heißt also, gute Gewohnheiten anzunehmen und schlechte Gewohnheiten zu brechen. Das ist etwas, dessen sich erfolgreiche Menschen bewusst sind.
  • Die bewusste Anstrengung, unsere Gewohnheiten zu verbessern, hat einen großen positiven Einfluss auf unser Leben. Erfolg kann für jeden von uns verschiedene Dinge bedeuten, aber wir werden unseren Zielen sicherlich näher kommen, wenn wir jeden Tag daran arbeiten. Und um sicher zu gehen, dass wir jeden Tag aufs Neue auf unsere Ziele hinarbeiten, müssen wir kleine Aktionen reibungslos in unser tägliches Leben einführen. Wir müssen neue Gewohnheiten entwickeln
  • Allerdings ist die Änderung der Gewohnheiten kein leichtes Unterfangen. Wir alle haben schon mehrmals versucht, "ins Fitnessstudio zu gehen" oder "mit dem Rauchen aufzuhören". Das ist der Grund, warum erfolgreiche Menschen ihre Gewohnheiten verfolgen, sei es mit "Bullet Journaling" (wie der monatliche spotops-Status Report) oder mit Hilfe eines Gewohnheitstrackers, um dir in dieser Hinsicht zu helfen.

Sieben Gewohnheiten, die man sich näher ansehen sollte:

Hier gehen wir ein wenig tiefer in die 7 häufigsten Gewohnheiten, die erfolgreiche Menschen verfolgen:

  1. LERNEN:
    Das Erlernen neuer Fertigkeiten ist eines der begehrtesten Dinge im Leben. Unabhängig davon, ob wir etwas für unsere berufliche Karriere oder einfach nur zum Spaß lernen wollen, müssen wir beharrlich sein, um eine neue Fertigkeit zu meistern. Die tägliche Gewohnheit, eine neue Fertigkeit zu erlernen, selbst wenn es uns nur gelingt, anfangs 10 freie Minuten pro Tag zu finden, wird uns nicht nur dabei helfen, schnelle Fortschritte zu machen, sondern auch, weiter dranzubleiben, wenn die Motivation, die uns dazu gebracht hat, nachlässt.

    Das Internet hat unsere Lernmöglichkeiten mit Tausenden von kostenlosen Kursen wie die in Coursera, Udemy oder Youtube erweitert. Einige der am häufigsten verfolgten Gewohnheiten in dieser Kategorie ist das Erlernen einer Programmiersprache, das Spielen eines Musikinstruments, das Erlernen einer neuen Sprache oder das Weiterbilden z.B. beim Kochen.
  2. BEWEGUNG:
    Bewegung ist eine etablierte Gewohnheit im Leben erfolgreicher Menschen. Es ist allgemein bekannt, wie vorteilhaft die Ausübung jeglicher körperlicher Aktivität für die Leistungsfähigkeit unseres Körpers und unseres Gehirns ist. Schon eine leicht anstrengende Aktivität reicht aus, um unser Blut mit Sauerstoff zu versorgen und die Endorphine in unserem Körper anzureichern.

    Wenn wir es schaffen, regelmäßig Sport zu treiben, werden wir uns körperlich und emotional besser fühlen, mit mehr Motivation und geistiger Klarheit, um uns den Herausforderungen des Alltags zu stellen. Um auf höchstem Niveau zu arbeiten, müssen wir in Topform sein. Ramit Sethi geht sogar so weit zu behaupten, dass dies die häufigste Angewohnheit erfolgreicher Menschen ist.

    Tracking-Gewohnheiten wie "ins Fitnessstudio gehen" oder "Workout" können zu allgemein sein. Besser ist es, die Gewohnheiten genauer zu spezifizieren, z.B. "50 Morgen-Push-ups", "50 Abend-Push-ups", "30 Minuten-Lauf" oder "10.000 Schritte-Marsch". Sportarten wie Schwimmen, Basketball oder Stand Up Paddling (SUP) sind gleichermaßen beliebt und beinhalten einen sozialen Aspekt, der es den Gewohnheiten erleichtert, sich festzufahren. Finde einfach deinen Weg zur Ausübung, der am besten zu deinen Interessen und deinem Zeitplan passt, und baue darauf auf.

  3. GESUND ESSEN:
    Wir sind, was wir essen. Damit unser Körper und Geist auf einem hohen Niveau arbeiten kann, müssen wir Körper und Geist bestmöglich ernähren. Leistungsstarke Menschen, insbesondere Spitzensportler, definieren eine Reihe von Gewohnheiten, um nicht nur die Qualität der Lebensmittel, sondern auch die Art und Weise, wie sie essen, zu verbessern. Fast Food zum Beispiel ist zweimal schlecht. Erstens ist die Qualität der Nahrung zweifelhaft, und zweitens schafft sie eine Kultur des Essens großer Mengen von Nahrung, wenn dein Körper diese nicht benötigt.

    Gesunde Ernährung bedeutet nicht, dass es teuer ist. Benutze das nicht als Ausrede.

    Einige der gängigsten Gewohnheiten, die Du verfolgen solltest, sind: "eine Frucht essen", "keinen Zucker essen", "max. 1 Kaffee pro Tag oder keinen Kaffee", "übermäßiges Salz", "kein Snacken", "kein Fast Food", "keine Süßigkeiten essen", "Wasser mit Zitrone trinken"....

    Beispiele für wichtige Essgewohnheiten sind: "Nimm Dir Zeit zum Essen", "Kein Überfressen", "Bewusst mehrmals kauen", "5 Mahlzeiten am Tag", "Frühstück nicht auslassen" und "Nicht zu spät essen".
  4. LESEN:
    Erfolgreiche Menschen sind begeisterte Leser. Lesen ist nicht nur eine Quelle für das Erlernen gut durchdachter Ideen oder Wege, um Dinge zu tun, sondern fördert auch Deine Phantasie. Lesen dient auch dazu, zu sehen, wie andere ihre Ideen entwickeln und hilft Dir deine Denkweise zu verbessern.

    Beim Lesen geht es nicht nur um Bücher, sondern auch um Zeitungen, Internetartikel und Blogs. Lesen prägt unseren Geist. Einige kleine Gewohnheiten, die Du verfolgen kannst, sind "einen Artikel zum Thema X lesen", "10 Seiten lesen".
  5. MEDITATION:
    Meditation umfasst Vorteile wie Stressabbau oder Fokusverbesserung und lindert Ängste, beugt Depressionen vor und führt zu Glück. Am wichtigsten ist, dass es Dir hilft, Selbstbewusstsein zu schaffen, das Dir die Fähigkeit gibt, mit allem, was um dich herum ist, verbunden zu sein, ohne sich überfordert zu fühlen. Es ist keine Überraschung, dass dies nicht die beliebteste Gewohnheit ist, da es nicht so einfach ist, damit anzufangen.
  6. FRÜH AUFSTEHEN:
    Früh aufwachen und aufstehen ist der beste Weg, um einen neuen Tag zu beginnen. Aber genügend Ruhe ist zwingend erforderlich. Das kann nur eines bedeuten, du musst auch früh schlafen gehen.

    Ein bekanntes Beispiel ist die sogenannte "Morgenroutine". Jeder hat seine eigene Morgenroutine. Gleich nach dem Aufwachen gibt es eine Liste von Dingen, die wir jeden Morgen wiederholen. Erfolgreiche Menschen haben es geschafft, um das Beste daraus zu machen. Einige dieser gestapelten Gewohnheiten sind "Aufwachen um 6 Uhr morgens", "Meditieren für 5 Minuten", "Bewegung", "Duschen", "Gesundes Frühstück"...
  7. SCHREIBEN:
    Schreiben ist eine großartige Möglichkeit um Ideen zu klären und Gedanken zu verfeinern. Viele Menschen missachten diese Gewohnheit, weil sie das Gefühl haben, "sie haben nichts zu erzählen". Das ist eine Lüge. Jeder hat Ideen zu teilen, Geschichten zu erklären und Lehren zu teilen. Der Aufstieg des Bloggens in den letzten Jahren beweist die Vorteile des Schreibens.

    Schreiben hilft auch Motivation zu gewinnen, wenn man an etwas arbeitet. Du willst mehr tun, um mehr teilen zu können.

    Allerdings ist der Aspekt des Teilens beim Schreiben nicht wichtig. Schreibe darüber, wie du dir etwas in naher Zukunft vorstellst, das ist auch ein großartiges Werkzeug zur Selbstverbesserung, um auf dieses Ziel hinzuarbeiten. Eine Gewohnheit könnte so einfach sein, wie "3 Zeilen schreiben", "eine Seite schreiben" oder "Was habe ich heute gemacht". 

Sich mit dem Wind wiegen, anstatt zu brechen. Tief verwurzelt, stabil, standhaft. Und doch beweglich und anpassungsfähig...wie Bambus.

#starteasy .... klein anfangen

Die Hauptherausforderung bei der Bildung guter Gewohnheiten ist es, diszipliniert zu bleiben. Hartnäckig zu sein und jeden Tag daran zu arbeiten, bis diese Teil unserer täglichen Routine sind, ist keine leichte Aufgabe. Das ist im Grunde genommen das, was erfolgreiche Menschen von anderen unterscheidet. Unser Erfolg hängt stark davon ab, wie diszipliniert wir mit unseren Gewohnheiten umgehen. 

Klein anzufangen ist immer ein guter Ratschlag. Sowohl in der Menge der neuen Gewohnheiten, die du bilden willst, als auch in der Menge, in der du jede Gewohnheit messen kannst. Du solltest nicht versuchen, mehr als drei neue Gewohnheiten gleichzeitig zu bilden. Auf der anderen Seite, wenn möglich, versuche immer eine Menge zu verwenden, die dir helfen kann kleine spezifische Ziele zu erreichen. Zum Beispiel "50 Liegestütze", "10 Seiten lesen", "1 Seite schreiben", "Obst essen", "5 Minuten meditieren", etc.

Das Finden eines guten Zeitpunkts in deinem Tagesablauf wird auch helfen. Wie oben am Beispiel der morgendlichen Routine erläutert, funktionieren die Planungsgewohnheiten sehr gut, wenn sie kontinuierlich gestapelt werden. Wenn du in der Alltagsgewohnheit bist und 2 oder 3 Sachen in einer Reihe tust, wird es einfacher auch ein viertes nach diesen hinzuzufügen.

Schließlich ist die Verfolgung dieser Gewohnheiten unerlässlich, um sicherzustellen, dass wir unsere Ziele weiterverfolgen, wenn die Motivation fehlt. Langfristige Ziele sind es, die uns am Anfang motivieren. Durch die Umsetzung einer festen Strategie zur täglichen Zielsetzung kannst du das Beste aus deinem Leben machen!

Link-Empfehlungsliste | deine schnelle Absprungstelle 

  • t3n - digital pioneers | News + Artikel für die digitale Wirtschaft. Das führende deutschsprachige Medium rund um die Themen eBusiness, Zukunftstechnologien und digitales Arbeiten.
  • RescueTime für Productitvity Tracking | rescuetime.com
  • babymonitor for bees - Beeand.me | BeeAnd.me aims to help beekeepers overcome the traditional challenges of beekeeping, by providing beekeepers with technological assistance. | 
  • Buchempfehlung: Miracle Morning - Die Stunde, die alles verändert - Das Tagebuch | Gebundene Ausgabe von Autor Hal Elrod 
  • Buchemfpehlung als GuteNacht-Lektüre: Die Hütte - Ein Wochenende mit Gott | Gebundene Ausgabe von Autor William Paul Young
  • FITIFY | fitness and health apps that lead you to a better lifestyle, e.g. kettlebell, trx training, cardio, HIIT (High Intensity Interval Training), core workout and many more
  • coinmap.org | crowdsourced map - listet Unternehmen und Geschäfte weltweit auf, die Bitcoin (BTC) akzeptieren, dh. unified and quick search for the venue if you know its name or address plus easily add and edit venues

Notizen, Gedankensplitter, Motivation...

  • Aus dem Gleichgewicht ?
    Zeit mit seinen Kindern zu verbringen ist heilsam für die Seele.
  • Gehört: "Bewusste Wiederholung stärkt den Willen", nach Rudolf Steiner in seinen pädagogischen Vorträgen über die „Allgemeine Menschenkunde als Grundlage der Pädagogik";
  • "... jene, die Angst vor der Freiheit haben, sind jene, die auch darauf vertrauen, dass es eine höhere Macht gibt. Wer versucht, den Gesetzen gemäß zu leben, erklärt gleichzeitig seine Unabhängigkeit von einer höheren Macht im Leben. Es ist ein Versuch, Macht und Kontrolle zu behalten. Wir Menschen lieben deshalb Gesetz und Vorschriften so sehr, weil sie uns eine gewissen Kontrolle über das Leben geben. Viel schlimmer noch, Gesetze verleihen uns Menschen die Macht, über andere zu urteilen und uns diesen überlegen zu führen. Zu Urteilen führt zu dem Glauben, ein rechtschaffeneres Leben zu führen als jene, die verurteilt werden. Regeln und Gebote können nur bedingt Freiheit geben. Sie haben jedoch die Macht anzuklagen und zu verurteilen. Regeln aufzustellen, besonders in der subtilen Form von Verantwortung und Erwartung, ist ein vergeblicher Versuch, Sicherheit aus Unsicherheit zu erzeugen. ..."
  • finanzielle Idealvorstellung - wie könnte diese aussehen ? 
    Input: Laufende Einnahmen zu haben, welche unabhängig von der eigenen Arbeit sind und die monatlichen Fixkosten übersteigen;
  • Was bedeutet das Wort "Placebo" ursprünglich ?
    Ursprünglich stammt der Begriff aus der kirchlichen Liturgie (christliche und jüdische Riten und Zeremonien zur Durchführung eines Gottesdiensts) und bedeutet wörtlich: "placebo domino", "ich werde dem Herrn gefallen"; hier ist der Ursprung nicht in der Medizin, womit eben auf den Zustand hingewiesen werden soll, dass es sich um Glauben handelt. Früher wurde mehr denn je mit dem Glauben geheilt, und mittlerweile ist es statistisch nachgewiesen: Wenn der Glaube eines Heilers und gleichmaßen der Glaube des Patienten an die jeweilige Heilmethode vorhanden sind, potenziert sich der Heilerfolg
  • Nichts macht uns so einsam wie unsere Geheimnisse.
  • Ein Fest mit Freunden: 
    Du kannst deiner Familie und deinen Freunden Lebewohl sagen und weit, weit weg reisen, und doch trägst du sie in deinem Herzen, deinem Geist, deinem Bauch immer bei dir, weil du nicht einfach in einer Welt lebst, sondern weil eine Welt in dir leben.
    Frederick Buechner: Telling the Truth

Lesezeit: 9 Minuten

About the Author

Michael Fally | explorer of terrains | #spotops is my personal sweetspot... I teach you to become better at exploring your personal sidehustle, instantly take control of your life and create more time freedom

Leave a Reply 0 comments