Willkommen am Start: Einführung zu Knowledge Society, The Future of Work, Solopreneurhip

Knowledge Society | Wissensgesellschaft

Es gibt einen Wandel in der global agierenden Arbeitsgesellschaft. Da die Menschen mehr von ihrer Karriere verlangen, erkennen sie auch, dass Arbeit zu ihrem Lebensstil passen sollte, und nicht umgekehrt. Die arbeitenden Menschen sollten nicht mehr im selben Raum wie ihr Chef sein müssen, um Dinge zu erledigen, oder in der gleichen Stadt. Die technischen Möglichkeiten heutzutage erlauben völlig neue Zusammenarbeiten.

Mitarbeiter verlangen Flexibilität, Komfort und sogar die Möglichkeit, von überall aus zu arbeiten.

Glücklicherweise sehen gleichzeitig immer mehr Arbeitgeber den Wert, von einer verteilten und global agierenden Belegschaft zu profitieren, wie zum Beispiel von Freelancern. Bei diesen Menschen ist der qualifizierteste Bewerber derjenige, der die Arbeit erledigt, unabhängig von seinem Standort. Wenn du vielleicht auch schon so gearbeitet hast, beauftragt wurdest, dann stellst du dir vielleicht auch immer wieder die folgenden Fragen ?

Wer genau ist also diese Belegschaft? Was motiviert sie, was fordert sie heraus, wie viel verdienen sie und wie lange wollen sie diesen Lebensstil führen?

The Future of Work | Zukunft der Arbeit

Im Jahr 2012 hat mich das Buch "Job Future - Future Jobs: Wie wir von der neuen Arbeitswelt profitieren" massiv positiv beeindruckt. Die Autorin Lynda Gratton, welche Beraterin und Professorin für Managementpraxis an der London Business School und Gründerin der Hot Spots Movements, ist bekannt für ihre Arbeit über das Verhalten von Organisationen.

Kerntthemen befassen sich mit den Megatrends, die unsere Welt verändern: Klimawandel, Globalisierung, steigende Lebenserwartung, Verstädterung, neue Technologien und der Aufstieg Asiens. Die Megatrends verändern dabei unsere Gesellschaft, greifen tief in unsere Berufswelt und unser Privatleben ein. Und fortschrittliche Unternehmen haben das längst erkannt, denn sie wissen: Gute Leute können sie nur finden und halten, wenn sie die gesamte Palette der Arbeitsformen bieten - Teilzeitjobs, volle Stellen, Jobs im Büro, zu Hause oder irgendwo auf der Welt.

Neue Arbeitsweisen haben auch bereits die Unterhaltungs-, Medien- und Verlagsbranche verändert, und dasselbe geschieht in vielen weiteren Sektoren - von Transport bis Unterkunft, von Finanzen bis Bildung. Waren und Dienstleistungen werden immer schneller und billiger verfügbar, in kleineren Teilen und von einer größeren Anzahl von Lieferanten.

Die Verbraucher erwarten, dass sie bei Bedarf ein Taxi, einen Film oder sogar einen Arzt bestellen können. Auch die heutigen Unternehmen erwarten, dass die Mitarbeiter kurzfristig für bestimmte Aufgaben mit besonderen Fähigkeiten zur Verfügung stehen. Das bedeutet, dass Arbeit mehr denn je verfügbar ist, aber auf eine andere Weise als bisher.

Anstelle eines Arbeitsplatzes von einem Arbeitgeber haben die Arbeitnehmer heute mehrere Arbeitsplätze gleichzeitig, die von mehreren Orten stammen und in vielen Formen und Größen erhältlich sind. Zahlreiche Einkommensquellen und die Fähigkeit, sich je nach Zeit und Bedarf zu vergrößern oder zu verkleinern, sind zu einem wachsenden Merkmal unserer Wirtschaft geworden.

Solopreneurship | Einpersonengesellschaften

Dieser Blog versucht neue Pfade aufzuzeigen, wie die unabhängige und selbständige Arbeitsweise von Einpersonen-Unternehmern unterstützt werden kann, damit eine Wirtschaft aufgebaut werden kann, die den Menschen in den Mittelpunkt stellt und jeden befähigt, für sich selbst zu arbeiten und zu seinen eigenen Bedingungen erfolgreich zu sein.

Gibt es denn überhaupt so etwas wie den "typischen Solopreneur" ? Meinen bisherigen Recherchen zufolge handelt es sich dabei um eine äußerst heterogene Gruppe von Menschen, die von Beratern über Journalisten, IT-Experten, Künstler, Übersetzer und Sportler reicht.

Und sie finden sich in einer wachsenden Anzahl neuer Berufsbilder wieder, in den Bereichen Gesundheit, Finanzen, Soziales und Bildung. Sie arbeiten oft partnerschaftlich miteinander, oft als Ergänzung zu fest angestellten Mitarbeitern, was wiederum das Wachstum und die Schaffung von Arbeitsplätzen in Unternehmen fördern kann. Und sie sind nicht nur eine Quelle der Innovation, denn sein eigener Chef zu sein, ist auch mit einer höheren beruflichen Zufriedenheit, Arbeitsplatzqualität und besseren Work-Life-Balance verbunden.

Abseits des Solopreneur-Begriffes gibt es noch andere verwendete Begriffe, die hier nur kurz genannt werden sollen, z.B. der eher klassiche Begriff des Einpersonen-Unternehmers (EPU), das Mikro-Unternehmen (Micro-enterprise) und auch der Digitale Nomade. Zu den Unterscheidungsmerkmalen und Differenzierung werden ich an anderer Stelle Stellung nehmen.

Warum auch Du Solopreneurship spannend finden könntest ?

Nun, die Möglichkeit, eine ganz neue Welle von Innovationen anzuheizen und eine wachsende Bevölkerung zu unterstützen,  die sich mit dem Tätigwerden im Sinne eines Solopreneurs beschäftigt, ist jetzt gegeben. Die Zukunft der Arbeit ist angekommen und da. Es geht nicht mehr nur um die Schaffung von Arbeitsplätzen oder die Abstimmung von Angebot und Nachfrage über Online-Plattformen. Es geht darum, das richtige Mindset und die richtige Infrastruktur zu schaffen, damit die Menschen mehrere und bessere Alternativen als eine traditionelle Beschäftigung finden können und einen Gestaltungsrahmen zu schaffen, in dem neue Lösungen diesen Strukturwandel nutzen können.

Produce vs. Consume | sinnvolle Zukunftsgestaltung

  • Womit beschäftigst du dich nach dem Nine-to-Five Job, in deiner 5-to-9-Freizeit ? 
  • Folgst du deinen Herzensangelegenheiten ?
  • Nutzt du deine Zeit, um neue Dinge zu lernen und anzuwenden ? 
  • Umgibst du dich mit einem motivierenden Umfeld aus starken Charakteren und Mentoren ?
  • Kannst du die Fülle des Lebens spüren ? Erzielst du Ergebnisse ?

Antworten auf diese Fragen findest Du hier. Viel Freude beim Entdecken!

Was ist mein Hintergrund, wo komme ich her ?

Ausgangsbasis: meine drei geschäftlichen Wohlfühlzonen und BUSINESS SWEETSPOTS

Berufliche Schwerpunkte: Consulting & Development von
ERP-/Unternehmenssoftware, Microsoft Dynamics NAV, AX & BUSINESS CENTRAL (D365BC)

Wertschöpfungsoptimierung entlang von Supply Chains als Intrapreneur, Navigator und Übersetzer, beim agilen Anforderungen ermitteln, Dokumentieren und Transferieren von Prozesswissen, beim Implementieren, Testen und Fehleranalysieren, im Performance Support, in Schulungen & Kundenworkshops Schwerpunkt Kollaboration in verteilten Teams und Standorten 

supsurfing.at & meSUPboarding: Begeisterung StandUpPaddling für Freizeitpaddler wecken und anfachen: Lerne SUPboarden, kreiere dein Stand UP Paddel-Erlebnis, und erfahre mehr über den Resonanzsport SUP.
#mission exploring #StandUpPaddleboarding

#SUPBOARDING #SUP #recreational paddling #community #networked #tourguiding #riverSUP #SUPtouring #Basics

#SUP-Paddeln im Fluss #microadventure

#SUPperspectives

SPOTOPS CRAFTMANSHIP: neben dem Interesse an Themen einer naturkonformen Lebensart, wo es im Kern um Eigen-verantwortung geht, empfinde ich die erfolgreiche Vermarktung von Geschäftskonzepten als herausfordernd und spannend, speziell wenn diese einen produktorientierten Ansatz verfolgen: Diese sogenannten "Productized Services" werden hier erkundet und mit einer Gemeinschaft an Gleichgesinnten erprobt und ausgebaut. #Jointhe1000truefanstribe

#spotops ist mein persönlicher #SWEETSPOT...

Hier werden Lernerfahrungen  aus meinen #Wohlfühlzonen geteilt...

Ich wünsche Dir hier Inspiration, Orientierung, neue Sichtweisen und spannende Entscheidungsgrundlagen. Ich bin Michael Fally, ich teile gerne Lernerfahrungen, und erkunde Wege abseits der ausgetretenen Pfade . Am Boden der Tatsachen,  mit den notwendigen Details und  relevantem Tiefgang, um einen Blick über den Tellerrand zu ermöglichen.  Lösungsorientiert, bullshit-frei und praktikabel.

Willkommen im Laboratorium zur Erkundung und Erprobung von Ideen, Konzepten und Lösungen


#spotops projects - Website Projekt  (work in progress: Jänner bis Juni 2019) 

Die #spotops - destination for side projects & solopreneurship - befindet sich  im Aufbau.

Du erfährst hier bald  noch mehr von meinen persönlichen „sweetspot operations“ und wie Du davon profitieren kannst.

46
Days
03
Hours
29
Minutes
58
Seconds

spotops projects:

  • Zukunft der Zusammenarbeit | digitales Flipchart mit Konferenzlösung - how to use in workshop-situations, hands on mentality
  • starteasy & readyness Erprobungen | eCourse Plattform Implementierung für Online-Kurs-Programm(e)
  • meSUPboarding | mission exploring Stand UP Paddleboarding, plastic free rivers & riversurfing
  • Sales Funnel Tactics | "I don´t know if I can do this" = exploring mode, rapid implementation tactics

Schau Dir gern ein paar ältere Beiträge an:


>